Häufige Fragen und Antworten

Der Begriff „unverpackt“ beschreibt Produkte und Lebensmittel, die ohne Einwegverpackung und somit lose zum Verkauf stehen.

Dafür gibt es kein Siegel, wie es für demeter und bio gibt. Beim Verkauf von unverpackten Produkten und Lebensmittel geht in erster Linie um Nachhaltigkeit. Denn Produkte, die in Plastik verpackt verkauft und konsumiert werden sind schlecht abbaubar und schädlich für unsere Umwelt. 

In unverpackt Läden gibt es nehmen vielen verschiedenen Getreidesorten, Nudeln und Reis auch Produkte für Haushalt und Küche sowie Bad und Hygiene.

Entdecke unter folgenden Link essbare, nicht essbare und neue Produkte unseres Sortiments: 

www.idverpackt.de/sortiment

 

Die Ware von idverpackt kommt im Umkreis von 50 km um Mühlheim an der Donau. Regionale Produkte liegen uns am Herzen, da die umliegenden Erzeuger nachhaltig unterstützt werden und Vertriebswege kurzgehalten werden.

Um dies fair zu beantworten, muss Gleiches mit Gleichem verglichen werden. Das bedeutet bio Produkte von unverpackt Läden mit bio Produkten von Supermärkten. Wer im Supermarkt nach Marken und bio Produkten greift, wird im Schnitt preislich kaum einen Unterschied merken. So wird es manche Produkte geben, die teurer sind und manche Produkte, die günstiger sind. 

Zu beachten gilt, dass es in einem unverpackt Laden möglich ist, lediglich die Mengen einzukaufen, die benötigt werden. Demnach muss nicht die 500 g Packung Quinoa für 4 € gekauft werden, sondern kann zum Probieren erstmal eine Menge von 50 g abfüllen.

Zusammengefasst spielt die Waage auch bei kritischen Fragen, wie dieser eine besondere Rolle im unverpackt Laden.

Von Glasbehälter bis hin zu Tupperdosen ist alles erlaubt. Hauptsache es wirkt der Einweg Plastikverpackung entgegen und kann wiederverwendet werden. 

Bitte beachte, dass dein Behältnis sauber ist.

Hast du weitere Fragen?

Dann kontaktiere uns hier!

Adressdaten

Folge uns

© 2020 idverpackt